World Dog Show 2017 - OUTLAW Terriers

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

World Dog Show 2017

DIVERSES

Große Freude, als wir die Neuigkeit erfuhren: Das Land, in dem die World Dog Show 2017 stattfinden sollte, hatte abgesagt, deshalb wurde diese neu ausgeschrieben, Deutschland hatte sich beworben und den Zuschlag er halten, und als Veranstaltungsort wurde ausgewählt ... LEIPZIG!

Juhuuu, wann hat man schon mal eine so große Show quasi direkt vor der Haustür? Das schauen wir uns in jedem Fall an!

Nachdem unser guter Freund Eddie Chapman leider verstorben war, fassten wir den Beschluss, seinen Kennelnamen noch einmal zu präsentieren, und einen der beiden Jungrüden, die er uns zuletzt anvertraut hatte, dort vorzustellen. Winston.

Nun haben wir nicht allzu viel Zeit für Showtraining, und unsere Hunde sind eher "Landeier", die nicht allzu oft mit städtischem Trubel in Berührung kommen. Winston hatte zwei Generalproben auf der CACIB in Erfurt. Hier konnte er an beiden Tagen "Jugendsieger Thüringen" werden, am zweiten Tag sogar Rassebester (BOB). Leider gab es daran so gar keine Erinnerung, kein Schleifchen, nicht mal ein Bändchen für wenige Cent. Nur eine Urkunde, auf der es wohl zu viel Aufwand war den Namen einzutragen, da steht nur die Startrnummer, so dass man wohl den Katalog dazu aufbewahren muss :-( Nun denn da werden wir künftig auch sparen - das Meldegeld.

Aber gut, hier soll es um die World Dog Show gehen. Diese war von A bis Z hervorragend organisiert. Die Startnummern wurden im Vorfeld zugeschickt, den Katalog gab's als App auf's Smartphone (wer eine Druckversion wollte, konnte die aber dennoch abholen). Keine lange Parkplatzsuche, um die Ringe herum gab es reichlich Platz, sowohl für den Aufenthalt der Aussteller, als auch für Zuschauer, die nicht gleich einen Stau verursachten, wenn sie sich die ein oder andere Rasse mal genauer anschauen wollten. So macht Ausstellen wirklich Spaß!
Zum Stöbern an den über 160 Ständen waren wir schon zwei Tage früher mal da, und das war auch gut so, denn am Wochenende war dort kein Durchkommen mehr (trotz reichlich Platz - es waren eben auch viele Menschen da).
Unser kleiner Winston hat seine Sache ganz prima gemacht, souverän wie ein alter Hase meisterte er seinen Auftritt. Und zum ersten Mal erlebte ich einen FCI-Richter, der die Spannbarkeit des Brustkorbes nicht nur überprüfte (was auch schon selten ist!), sondern auch ins Urteil einfließen ließ! Chapeau!

 
 

Richter war Luis Pinto Teixeira aus Portugal. Es waren 129 Parson Russell Terrier gemeldet!
Entsprechend der Bedeutung des events und der internationalen Teilnahme wurde streng geurteilt, so mancher sieggewohnte Hund bekam diesmal nicht die Höchstnote! Auch deshalb sind wir sehr stolz darauf, dass Winston in seiner großen stark besetzten Klasse (u.a. der spätere BOB) an 5. Stelle aufgereiht mit einem "Vorzüglich" den Ring verlassen konnte!!! Er hat seine Zuchtstätte würdig vertreten.
Und natürlich eine große Prämie von uns in Form von Spielies und Leckerchen beim anschließenden Shoppen abbekommen.

Es war uns eine Freude, an dieser toll organisierten Veranstaltung teilzunehmen, Bekannte zu treffen und viele tolle Hunde zu sehen. Wie zum Beispiel bei den Border Terriern den Crufts Sieger und Weltsieger "Brackenfell Bok To Bach".

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü